Kirchenmusik im Bistum Aachen
http://kirchenmusik.kibac.de/veranstaltungsansicht?view=detail&id=ffbe0331-7c4b-49eb-83cc-2bed4eedc071
 
 

Vollbild  Galerie

 
 

 

20.03.2016, 17:00 - 18:15

St. Gangolf, Heinsberg

Gabriel Fauré: Requiem; Karl Jenkins: Stabat Mater (Auszüge)

Junger Chor St. Gangolf Heinsberg; Ulrich Peters, Orgel; Winfried Kleinen, Leitung

Gabriel Fauré war als Organist und Kompositionslehrer in Paris tätig und schuf kurz nach dem Tod seines Vaters dieses Requiem. Es gilt als eines der schönsten Werke der französischen Kirchenmusik  Die Musik wirkt getragen von äußerster Ruhe und Abgeklärtheit, womit G. Fauré  die Aussicht auf das himmlische Elysium in den Vordergrund stellt, passend zur österlichen Auferstehungsgeschichte.

 

Der walisische Komponist Karl Jenkins, geb. 1944, schuf mit Stabat Mater ein Werk für Chor und Orchester, in das neben dem lateinischen Text des Stabat Mater aus dem 13. Jahrhundert weitere Vertonungen und Texte mit einbezogen wurden z.B. mittelalterlichen persischen Quellen und dem antiken Babylon. So sind neben lateinischen und englischen Texten auch Verse in Arabisch, Aramäisch, Hebräisch und Griechisch zu hören. Der vielfältigen Wechsel von dramatischen und meditativen Passagen, von Anlehnungen an klassische westliche Musik und Klangfarben aus dem Mittleren Osten verleiht Jenkins' Werk einen frischen Ausdruck und neue Intensität.

 

Der Junge Chor St. Gangolf Heinsberg besteht seit 2007 und erarbeitet sich neben Literatur für die liturgischen Dienst regelmäßig ein anspruchsvolles Repertoire für die Konzerte der Reihe „Musik in St. Gangolf“. Zudem wirkte er bereits mehrfach in Rundfunk- und Fernsehübertragungen aus St. Gangolf mit, zuletzt im Mai 2015 bei einer Gottesdienst-Übertragung des WDR.

Die Gesamtleitung des Konzertes liegt in den Händen von Regionalkantor Winfried Kleinen.

Er ist Kantor an St. Gangolf Heinsberg und zeichnet auch organisatorisch und inhaltlich verantwortlich für die Konzertreihe "Musik in St. Gangolf".

Ulrich Peters begleitet den Jungen Chor an der Orgel. Dies geschieht bereits erfolgreich seit den Anfängen des Chores und trägt maßgeblich zum Gelingen der Auftritte bei.
Ulrich Peters, der sein A-Examen 1981 in Aachen abschloss, arbeitete lange Jahre als Kantor an St. Adalbert Aachen und als Dozent für Orgelbau und Improvisation an der katholischen Hochschule für Kirchenmusik in Aachen. Er ist heute Orgelsachverständiger für das Bistum Aachen und legt seinen Schwerpunkt auf die Konzerttätigkeit (Orgelliteratur und Improvisation). Darüber hinaus hält er Vorträge zu unterschiedlichen musikalischen Themen.

Die Propsteigemeinde Heinsberg und die Kulturgemeinde Heinsberg laden zu diesem vorösterlichen Konzert ein und freuen sich über viele Zuhörer.

Der Eintritt ist wie immer frei, eine Spende für die Konzertreihe aber willkommen.


Details zu dieser Veranstaltung

Termin

20.03.2016, 17:00 - 18:15


 
Test